18.06. - 19.06.2024 (2 Tage) - Allgäu erleben
18.06. - 19.06.2024 (2 Tage)
Haben Sie Sehnsucht nach einer kleinen Auszeit mit großer Entschleunigung? Dann sind Sie hier ganz richtig. Fahren Sie mit uns zwei entspannte Tage ins schöne Allgäu. Wir haben kein großes Programm im Gepäck, sondern verbringen mit Ihnen ausreichend Zeit mit viel Natur, Berge und Fernsicht.
1.Tag: Ofterschwang und Sonthofen Die Anreise ins Allgäu führt uns über Kempten und Immenstadt nach Ofterschwang. Mit dem Sessellift fahren wir zur wunderschön gelegen „Weltcuphütte" direkt am Startpunkt der alpinen Ski-Weltcupstrecke. Der Berggasthof mit seiner großen Terrasse gehört zu den begehrtesten Plätzen der Region. Blühende Bergwiesen vom Frühling bis in den Spätherbst lassen die Herzen von Naturliebhabern höherschlagen. Der Hüttenwirt der „Weltcuphütte" verwöhnt seine Gäste mit Allgäuer Schmankerl und süßen Köstlichkeiten. Wer möchte kann etwas wandern oder einfach nur den Ausblick von der Terrasse genießen. Erleben Sie das Allgäu von seiner schönsten Seite. Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Lift wieder ins Tal und das kurze Stück mit unserem Bus nach Sonthofen zum Hotel „Allgäu Stern".   2.Tag: Tannheimer Tal - Ammergauer Alpen Nach dem ausgiebigen Frühstücksbuffet geht´s für uns weiter nach Bad Hindelang und über den Oberjochpass ins tirolerische Tannheimer Tal. Satte Weide- und Bergwiesen sind himmlisch eingebettet inmitten der Allgäuer und Tiroler Bergwelt. Unsere Reise führt uns ins Lechtal und über Reutte an den wunderschönen Plansee. Von hier entlang der Ammergauer Alpen nach Oberammergau. Nach einem entspannten Aufenthalt im Ort der Passionsspiele treten wir über Bad Tölz die Heimreise an.
mehr...
29.06. - 02.07.2024 (4 Tage) - Lotusblüte in Mantua
29.06. - 02.07.2024 (4 Tage)
Ein wahres Naturspektakel wartet auf Sie! Vor etwa 100 Jahren breiteten sich längs des Mincio-Flusses versehentlich importierte Lotusblüten aus. Und so präsentieren sich nun im Frühjahr und Sommer tausende von Lotusblüten in Ihrer schönsten Pracht. Lassen Sie sich verzaubern von den Farben der Blüten!
1.Tag: Anreise nach Garda Auf direktem Weg fahren wir über den Brenner an den schönen Gardasee nach Garda. Da unser Hotel zentral und ruhig gelegen ist, können Sie den heutigen Tag in Garda genießen Schlendern Sie durch die kleinen Gassen oder entlang des Gardasees und lassen Sie es sich gut gehen. 2.Tag: Bootsfahrt im Naturschutzgebiet Mincio und Mantua Der heutige Tag lässt das Blumenliebhaber-Herz höherschlagen: es geht in das Naturschutzgebiet Mincio zur Lotusblüte. Ein Reiseleiter zeigt uns die Naturschönheiten in diesem Gebiet. Bei einer 2-stündigen Bootsfahrt auf dem Lago Superiore, können Sie aus nächster Nähe den Blütenteppich der Lotusblüten in ihrer ganzen Pracht bestaunen. Vom Wasser aus haben Sie auch herrliche Blicke auf die Stadt Mantua. Nach einem typischen Mittagessen zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter, was den Charme dieser Stadt ausmacht. Mantua gehört seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 3.Tag: Weinbaugebiet Valpolicella Mit einem Reiseleiter starten wir ins Valpolicella-Tal. Zwischen Bardolino und Verona erstreckt sich das berühmte Weinbaugebiet, das bekannt ist durch seinen „Hauswein", den Valpolicella. Aber auch große Weine wie der Amarone machen dieses Gebiet besonders bekannt. Bei einer Weinprobe mit kleinem Imbiss können Sie sich selbst am besten ein Bild machen vom Geschmack und der Qualität dieser edlen Tropfen. Doch diese malerische Landschaft hat noch mehr zu bieten als nur Wein. Obst- und Olivenhaine, rustikale Bauernhäuser und prächtige venezianische Villen runden diese idyllische Region ab. 4.Tag: Heimreise Den Vormittag verbringen wir noch am Lago die Garda, bevor wir am Nachmittag die Heimreise über Südtirol antreten.
mehr...
04.07. - 06.07.2024 (3 Tage) - Schweiz - Chur - Arosa und Appenzell
04.07. - 06.07.2024 (3 Tage)
Bei dieser Reise erwartet Sie die Schweiz von seiner ursprünglichsten und schönsten Seite. Chur, die älteste Stadt der Schweiz ist eingerahmt von herrlichen Bergen wie dem Gebirgsstock Calander und dem Parpaner Rothorn. Wir unternehmen eine atemberaubende Zugfahrt mit der Rhätischen Bahn nach Arosa und fahren weiter mit der Luftseilbahn bis zum Weisshorn. Den Wanderern stehen dort unendliche, traumhaft Wege zur Verfügung. Im Appenzeller Land werden wir in die Geheimnisse der traditionellen Käserei eingeweiht.
1.Tag: Anreise Chur Die Anreise wird schon zu einem landschaftlichen Erlebnis. Wir fahren über Garmisch und Reutte durch das obere Lechtal bis Warth, Zürs und Lech. Durch den Bregenzer Wald geht´s wieder runter ins Rheintal nach Graubünden in die Kantonshauptstadt Chur, der ältesten Stadt der Schweiz. Unser gutes „Hotel Chur", in dem wir zweimal mit Halbpension übernachten, liegt direkt am Altstadteingang und Sie können am Nachmittag noch entspannt durch die Innenstadt schlendern.   2.Tag: Zugfahrt mit der Rhätischen Bahn nach Arosa und „Berg-Freizeit" Der heutige Tag steht ganz im Zeichen Ihrer Erholung. Mit der Rhätischen Bahn fahren wir entlang der traumhaften Strecke über das Langwiesener Viadukt und Lizirüti nach Arosa. Die Bahn überwindet auf einer Länge von circa 25 Kilometern 1.155 Höhenmeter ohne Zahnradunterstützung. In Arosa angekommen, haben wir Tickets für die Auffahrt mit der Luftseilbahn zum Weisshorn (2.653 m). Bei der Mittelstation können Sie auch das „Bärenland" besuchen, wo echte Bären ihren verdienten Lebensabend verbringen. Sie haben die Möglichkeit zu wandern, die Gegend zu erkunden oder einfach nur die Landschaft zu genießen. Jeder wie er gerne möchte. Am späten Nachmittag fahren wir mit der Arosabahn wieder zurück zu unserem Hotel nach Chur.   3.Tag: Appenzeller Land und Käserei Schwägalp Nach dem Frühstück fahren wir in die traumhafte Region des Appenzeller Landes in der Ostschweiz. Am Fuße des Säntis, der dominierende Berg im Appenzeller Land, befindet sich die Schwägalp. Hier wird uns unter kundiger Führung gezeigt, wie der schmackhafte, traditionelle Käse der Region hergestellt wird. Ein besonderes Erlebnis ist auch die Auffahrt mit der Seilbahn (fakultativ) auf den Säntis. Bei schönem Wetter bietet sich hier eine fantastische Fernsicht in die Bergwelt der Schweizer Alpen.
mehr...
11.07. - 14.07.2024 (4 Tage) - "Treno dei Sapori" - Zug der Genüsse
11.07. - 14.07.2024 (4 Tage)
Genießen Sie eine „Zugfahrt der Genüsse" am malerischen Iseosee. Der viertgrößte oberitalienische See liegt herrlich eingebettet zwischen Brescia und Bergamo, westlich des Gardasees. Unberührte Natur, romantische Dörfer und natürlich die kulinarischen Erlebnisse während der berühmten Zugfahrt werden Sie begeistern. Bei einem Ausflug in die „Champagne Italiens", dem Franciacortagebiet, besuchen Sie ein Weingut und können auch den bekannten Schaumwein verkosten. Eine durch und durch kulinarische Entdeckungsreise inmitten wunderschöner Naturkulisse
1. Tag: Anreise zum Lago d´Iseo nach Lovere Die Anreise führt uns über den Brenner zum Gardasee, dem größten der Oberitalienischen Seen. Nach einem gemütlichen Mittagsaufenthalt Weiterfahrt über Brescia nach Ome. Alle Zimmer bieten Ihnen hier einen herrlichen Blick in die Hügellandschaft der Weingebiete. Hier übernachten wir dreimal mit Halbpension.   2. Tag: Zugfahrt im „Treno dei Sapori" - Dem Zug der Genüsse Dieser Tag ist das Highlight der Reise. In Iseo treffen Sie Ihre Reiseleitung, die Sie während der gesamten Fahrt begleiten wird. Zunächst Stadtrundgang durch Iseo, danach geht es an Bord des Zuges. In orangefarbenen Wagons, komfortabel im Stil des frühen 20. Jahrhunderts modernisiert, rollen wir zwischen See und Bergen von Ort zu Ort durch die norditalienische Landschaft. Nach dem ersten Aperitif mit diversen Häppchen führt die PanoramaZugfahrt nach Pisogne mit Besichtigung der Kirche St. Maria della Neve und den Fresken des berühmten Künstlers Girolamo Romanino. An Bord erhalten Sie ein reichhaltiges Mittagessen, bevor der Zug seine Fahrt nach Sulzano fortsetzt. Von dort aus ist eine Bootsfahrt nach Monte Isola und eine Besichtigung des malerischen Dorfes Peschiera Maraglio vorgesehen. Die eindrucksvolle Fahrt endet am späten Nachmittag in Iseo.   3. Tag: Brescia und Franciacortagebiet mit Weinverkostung Am heutigen Vormittag bringt der Bus Sie ins Zentrum von Brescia und Sie machen mit unserer Reiseleitung einen informativen Stadtrundgang in der wunderschönen historischen Altstadt. Nach einem Mittagsaufenthalt fahren wir weiter durch das Franciacorta-Gebiet, die „Champagne" Italiens, eine noch junge Weinanbauregion südlich des Iseosees. Bei einer Verkostung in einem Weingut haben Sie Gelegenheit den bekannten Franciacorta Schaumwein zu probieren. Abschiedsabendessen im Hotel.   4. Tag: Rückreise durch das Val Camonica und den Tonalepass Auch die Rückreise wird heute ein ganz besonderes Erlebnis. Wir fahren entlang des Iseosees weiter nach Norden entlang des Flusses Oglia und durch das weitgehend unbekannte Val Camonica über Ponte di Legno hinauf zum Tonalepass. Von dort weiter durch das Val di Sole und Male ins Etschtal. Nach einer wirklich erlebnisreichen und kulinarisch einmaligen Reise geht es zurück nach Hause.
mehr...
24.07. - 27.07.2024 (4 Tage) - Rhein-, Wein- & Räubergeschichten
24.07. - 27.07.2024 (4 Tage)
Gehen Sie mit uns auf eine abwechslungsreiche Reise ins Nahetal! Mitten in Rheinland-Pfalz finden sich mit dem Mittelgebirge des Hunsrücks und dem Weinanbaugebiet des Nahetals malerische Naturlandschaften.
1.Tag: Anreise Heute geht es für Sie ins Mittelgebirge des Hunsrücks. Unser Hotel liegt im Städtchen Simmern, das wir am Nachmittag erreichen werden.   2.Tag: Simmern - Bad Kreuznach - Naturpark Soonwald-Nahe Nach dem Frühstück wandeln Sie mit einem Stadtführer auf den Spuren des Räuberhauptmanns Schinderhannes, der hier gefangen gehalten wurde. Danach geht es mit der Bimmelbahn, dem Blauen Klaus, nach und durch Bad Kreuznach. Die Namen der Plätze in der Neustadt weisen auf die damals gehandelten Waren hin: Holz-, Salz-, oder Fischmarkt. Genießen Sie anschließend die salzhaltige Luft, die die Gradierwerke im Salinental verströmen. Im Naturpark Soonwald-Nahe werden wir dann am späten Nachmittag einkehren und es uns bei gutbürgerlicher Küche und einem feinen Tropfen gut gehen lassen.   3.Tag: Rheinschifffahrt und Weinberge im Nahetal Der Weg führt heute an den Rhein. Bei einer romantischen Schifffahrt können Sie sich entspannt zurücklehnen und die Weinberge am Ufer an sich vorbeiziehen lassen. Dabei begleiten Sie die Sagen rund um die weltberühmte Loreley. In Bingen angekommen wartet schon ein neuer Höhepunkt auf Sie: eine Planwagenfahrt durch die einmalige Weinlandschaft. Brezen und der typische Spundkäs zu einem Glaserl Wein stärken uns auf dem Weg nach Wallhausen. Hier wartet schon ein Winzer mit seinem Winzerbuffet auf uns. Bei stimmungsvoller Musik können Sie den Tag ausklingen lassen.   4.Tag: Heimreise Mit vielen abwechslungsreichen Erlebnissen im Gepäck treten wir die Heimreise an
mehr...
13.08. - 28.08.2024 (16 Tage) - Nordkap Deluxe mit Lofoten
13.08. - 28.08.2024 (16 Tage)
„Nordkap de Luxe" - eine Fahrt, wie sie sonst keiner anbietet. Sonne, Wasser, Fjorde und Berge - unter dem hohen Him­mel des Nordens vereint sich die Vielfalt dieser einzigartigen Landschaft. Erleben Sie eine einmalige Reise zum sagenumwo­benen Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas. Herrliche Überfahrten auf Lu­xusfähren, die Inselkette der Lofoten und Vesteralen, eine geführte Walsafari, Fjord- und Seeadler-Schifffahrt auf dem Trollfjord, unzählige weitere Fjorde und Küstenstraßen, Stadtführungen in Helsin­ki, Trondheim und Oslo und vieles mehr erwartet Sie auf dieser Traumreise.
1. Tag: Anreise Über Nürnberg und Hamburg fahren wir in die Hansestadt Lübeck. Hier können Sie gemütlich durch das berühmte Holstentor flanieren und sich in der Innenstadt beim Abendessen stärken. Anschließend fahren wir das kurze Stück weiter nach Travemünde, wo wir am Abend auf die Fähre der Finnlines einchecken. Hier erfolgt zweimalige Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen mit Vollpension (Skandinavisches Buffet) ab dem ersten Frühstück. 2. Auf See - Erholung pur! Gegen Mitternacht legt die Fähre ab. Erholen Sie sich und genießen Sie den ganzen Tag auf See. Frühstück, Mittag- und Abendessen (Skandinavisches Buffet) an Bord.   3. Tag: Helsinki - Jyväskylä Nach einem ausgiebigen Frühstück erreichen wir gegen 10:00 Helsinki. Wenn unser Bus von Bord ausgeschifft ist, erwartet uns eine kundige Reiseleitung zu einer schönen Rundfahrt durch die Hauptstadt Finnlands mit seinen Sehenswürdigkeiten, wie den Dom, den Senatsplatz, die Felsenkirche uvm. Über Lathi und Heinola führt unsere Reise nach Jyväskylä, der Hauptstadt der Provinz Mittelfinnland. Von den Anhöhen der Stadt bietet sich ein bezaubernder Blick über die Wald- und Seenlandschaft Finnlands.   4. Tag: Jyväskylä - Kemi Heute erleben Sie eine herrliche Fahrt durch die finnische Seenplatte. Faszinierende Impressionen in Grün und Blau begeistert uns auf dem Weg nach Norden - ein landschaftlich einmaliges Mosaik aus Wasser, Wald und Inseln begleitet uns. In Oulu, der „weißen Stadt des Nordens" erwartet uns der schöne Marktplatz mit seinem Theater, seinen Holzhäusern und die liebevoll restaurierte, alte Markthalle. Entlang der wildromantischen Küstenlandschaft des Bottnischen Meerbusens reisen wir weiter nach Kemi.   5. Tag: Kemi - Rovaniemi - Polarkreis - Saariselkä Wir folgen dem längsten Fluss Finnlands, dem Kemijoki bis nach Rovaniemi, der Hauptstadt des finnischen Lapplands. Etwas nördlich von Rovaniemi finden wir eine der größten Attraktionen der Region: Die Werkstatt des Weihnachtsmanns -mit Postamt und zahlreichen Läden. Jetzt überqueren wir auch den Polarkreis! Die Eismeerstraße führt uns weiter durch beinahe unbewohntes Gebiet in das Dorf Sodankylä, das für die älteste Holzkirche des Landes (aus dem Jahr 1689) bekannt ist. Unser Ziel heute ist der bedeutende Wintersportort Saariselkä - das größte Ferienzentrum Finnisch Lapplands.   6. Tag: Saariselkä - Nordkap Ein ganz besonderer Tag steht Ihnen heute bevor. Über Ivalo geht es weiter an den Inarisee - den "Heiligen See der Samen" mit seinen über 3.000 Inseln. An seinem Westufer liegt Inari, wo sich auch die parlamentarische Vertretung der Samen Finnlands und ein Freilichtmuseum befindet. Unsere Fahrt führt uns nordwärts durch fast menschenleere Wildnis zur norwegischen Grenze bei Karigasniemi und auf der bekannten Rentierstraße nach Karasjok. Die Stadt liegt am Rand der Hochebene Finnmarksvidda und ist das Zentrum der norwegischen Samen. Über Lakselv geht es an den Porsangerfjord - den längsten Fjord Nordnorwegens, und durch den Nordkapptunnel auf die Insel Mageröya nach Honningsvag. Am Abend steht dann einer der Höhepunkte unserer Reise auf dem Programm: Der Besuch des etwa 300 m steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsens und hoffentlich auch der einmalige Anblick der Mitternachtssonne, die zu diesem Zeitpunkt fast nicht untergeht. Die Nordkaphalle, bietet Ihnen eine Aussichtsplattform und eine Ausstellung über die Geschichte des Nordkaps. Im Postamt können Sie Briefmarken sowie ein Nordkap-Zertifikat erwerben und einen speziellen Poststempel erhalten. Ein spektakulärer Film auf einer Panorama-Leinwand unternimmt mit Ihnen eine Reise durch die vier Jahreszeiten am Nordkap.   7. Tag: Honningsvag - Tromsö Nach dem späten Frühstück fahren wir über die wildzerklüftete Halbinsel Sennalandet entlang des Porsangerfjordes zur Stadt Alta, die bekannt ist für seine prähistorischen Felsritzungen (Weltkulturerbe) und die Kathedrale der Nordlichter. Die beeindruckende Küstenlandschaft des Kvaenangenfjell und der Ausblick auf die einmaligen Fjorde werden Sie begeistern. Für viele sind die Lyngenalpen das schönste Gebirge Skandinaviens. Wir erreichen diese faszinierenden Berge nach zwei Fährüberfahrten des Ulls- und Lyngenfjords. Unser Ziel heute ist die lebhafte Stadt Tromsö mit der nördlichsten Universität der Welt und der berühmten Eismeerkathedrale. Die Polarforscher Amundsen und Nansen sind in Tromsö zu ihren Expeditionen zum Nordpol gestartet.   8. Tag: Tromsö - Insel Senja - Andenes (Vesteralen) Morgens fahren wir über die Insel Kvalöya nach Brensholmen, wo wir mit der Fähre nach Botnhamn auf die Insel Senja übersetzen. Ein Höhepunkt dieser Reise ist die wunderschöne Panoramastraße durch die zweitgrößte norwegische Insel. Eine zerklüftete Bergkette spreizt sich weit in das Nordmeer hinein. Im Volksmund heißt dieses Gebirge „Zähne des Teufels". Die Küstenstraße führt uns mal fjordeinwärts, mal fjordauswärts immer an dieser kontrastreichen Landschaft entlang. Wunderschöne Fischerdörfer klammern sich an schmalen Landstreifen zwischen Gipfeln und Meer fest - ein Traum!! Spätnachmittags 2-stündige Schifffahrt mit der Fähre von Gryllefjord nach Andenes. Wir folgen der Route der Wale - mit etwas Glück können wir schon bei der Überfahrt einen der mächtigen Meeressäuger entdecken.   9. Tag: Andenes - Walsafari - Svolvaer (Inselgruppe der Lofoten) Heute steht ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise auf dem Programm: Die Walsafari! Nach dem Besuch des Walzentrums starten wir zu einer 3 - 5-stündigen Schifffahrt. Im Sommer halten sich in diesen Gewässern viele Pottwale auf. Schon wenige Kilometer vor der Küste fällt der Meeresboden steil in eine Tiefe von über 2000 m ab. Dort mischt sich kaltes Tiefenwasser und warmes Oberflächenwasser und deswegen gibt es viel Krill - die Hauptnahrung der Wale. Auf über 90 % aller Safaris haben die Gäste Schwertwale, Zwergwale oder Pottwale (das sind die größten) sehen können. An Bord wird Ihnen eine leichte Mahlzeit serviert. Nach dem Ende der Safari fahren wir über das grüne Inselreich der Vesteralen nach Melbu, zur Fährüberfahrt nach Fiskeböl auf die Inselgruppe der Lofoten. Die Lofoten sind eine einzigartige Inselgruppe. Die Berge steigen direkt vom Meer hinauf und zwischen den Felsen befinden sich malerische Fischerdörfer. In dieser Bilderbuchlandschaft erreichen wir abends das gemütliche Städtchen Svolvaer. Hier übernachten wir zweimal mit Halbpension.   10. Tag: Aufenthalt Lofoten und Bootsausflug auf dem Trollfjord Unvergessliche Momente erleben: Ganz bewusst haben wir für Sie noch einen Zusatztag auf den Lofoten eingeplant. Heute steht ein herrlicher Ausflug auf dem einzigartigen Trollfjord auf dem Programm. Lautlos gleitet unser modernes Hybrid-Elektroschiff auf dem teilweise nur 100m breiten Trollfjord entlang (ca. 3-4 Stunden). Mit etwas Glück können wir Seeadler auf der Jagd beobachten, die hier ihren Lebensraum haben. Die majestätischen Berggipfel und die atemberaubende Natur am Trollfjord auf den Lofoten werden Sie nie vergessen!   11. Tag: Lofoten/Svolvaer - Fährüberfahrt - Bodö Nach dem Frühstück fahren wir über den wunderschönen südlichen Teil der Lofoten nach Moskenes. Am Nachmittag 3,5-stündige Fährüberfahrt nach Bodö. Wir können nochmals den herrlichen Blick auf die gesamte Inselkette genießen, bevor wir am frühen Abend das Festland erreichen.   12. Tag: Bodö - Panoramastraße Kystriksveien - Sandnessjoen Ein landschaftlicher Höhepunkt jagt den anderen. Wir fahren mit unserem Bus eine Etappe der atemberaubenden Panoramastraße Fv17, dem Kystriksveien, der Bodö mit Steinkjer verbindet. Die Strecke wird geprägt durch zahlreiche Inseln, fantastischen Fjordlandschaften und mächtigen Bergen. Auf unserer Route nach Süden kommen wir vorbei am Saltstraumen, den stärksten Gezeitenstrom der Welt (besonders imposant beim Wechsel von Ebbe und Flut) und am zweitgrößten norwegischen Gletscher Svartisen im Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark. Bei der Fahrt mit der Fähre nach Kilboghamm überqueren wir wieder den Polarkreis, der durch einen großen Metallglobus am Ufer markiert ist. Unser Ziel heute ist der Ort Sandnessjoen, der bekannt für die Bergkette der „Sieben Schwestern" ist. Der Sage nach sind sieben Jungfrauen auf der Flucht vor dem Königssohn Hestmannen bei Sonnenaufgang zu Stein erstarrt.   13. Tag: Sandnessjoen - Trondheim Unser Weg nach Süden führt uns vormittags entlang des Vefsnfjord nach Mosjöen, das für seine gut erhaltenen und hübschen Holzhäuser bekannt ist. Wir fahren durch dichte Wälder und entlang herrlicher Seen durch den Börgefjell-Bykije-Nationalpark über Steinkjer und Skogn zur unserem heutigem Tagesziel, der Universitätsstadt Trondheim.   14. Tag: Trondheim - Lillehammer - Oslo Nach dem Frühstück starten wir mit einem kundigen Reiseleiter zu einer Stadtführung durch Trondheim. Der berühmte Nidarosdom ist das größte sakrale Bauwerk Skandinaviens und vor allem auch die Krönungskirche der norwegischen Könige und das Nationalheiligtum. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Palast des Erzbischofes und das im 18. Jahrhundert erbaute Palais. Schöne Fotomotive erwarten Sie mit den farbenfrohen Speicherhäuser am Fluss Nidelv und der Brücke Bybrua. Weiterfahrt durch das naturschöne Gudbrandsdal zur Olympiastadt Lillehammer und entlang dem größten See Norwegens, dem Mijosasee zur Hauptstadt Oslo.   15. Tag: Oslo - Kiel (Fähre) Vormittags starten wir zur Erkundung von Oslo mit einer Reiseleitung. Uns erwarten der berühmte Vigelandpark mit seinen vielen Skulpturen, das Polarschiff Fram, das Wikingermuseum, das königliche Schloss uvm. Mittags Einschiffung auf das Luxusschiff der Color-Line. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Abends erwartet uns wieder ein traumhaftes Skandinavisches Buffet, das keine Wünsche offenlässt - ein einmaliger Abschluss einer einmaligen Reise! Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen.   16. Tag: Ankunft Kiel - Heimreise Eine Traumreise neigt sich dem Ende entgegen. Ankunft in Kiel gegen 10 Uhr und nach der Ausschiffung fahren wir über Hamburg und Hannover nach Hause - mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck.
mehr...
01.09. - 03.09.2024 (3 Tage) - Romantisches Elsaß
01.09. - 03.09.2024 (3 Tage)
Blumengeschmückte Fachwerkhäuser, Weinstuben und köstliches Essen - das Elsass wird Sie mit einer großen Vielfalt an Eindrücken verwöhnen. Idyllisch eingebettet in die Weinberge liegt Colmar. Aber auch Strasbourg hat einiges zu bieten: an der Grenze Frankreich-Deutschland gelegen, vereint Strasbourg kulturell und architektonisch beide Länder.
1.Tag: Anreise und Strasbourg Über Stuttgart fahren wir nach Strasbourg. Die charmante Stadt mit ihren Fachwerkhäusern und dem idyllischen Fluss Ill, der sich durch die Stadt schlängelt hat einiges zu bieten. Bei einer Stadtführung am Nachmittag können Sie sich selbst davon überzeugen. Danach geht es nach Colmar, wo wir unser Hotel beziehen werden. Da unser Hotel nur 200m vom „Klein Venedig" entfernt liegt, können Sie auch nach dem Abendessen noch durch die charmanten Gassen schlendern.   2.Tag: Colmar - Hochkönigsburg - Riquewihr Mit einer Bimmelbahn tuckern wir heute durch das elsässische Juwel Colmar und lernen dort die Sehenswürdigkeiten dieser zauberhaften Stadt kennen. Danach steht die eindrucksvolle Burganlage der Hochkönigsburg am Rande der Vogesen auf dem Programm. Als Gipfelburg thront sie 757m hoch auf einem mächtigen Felsen und bietet phänomenale Blicke über das Elsass. Am Nachmittag geht es ins Weindorf Riquewihr, der Perle des Elsass. Überzeugen Sie sich selbst auf ihrem Weg durch verwinkelte Gassen und urige Weinschenken, warum es die Perle des Elsass genannt wird   3.Tag: Chateau du Hohlandsbourg Hoch auf dem Berggipfel thront Burg Hohlandsbourg. Die gewaltigste Burg des Elsass erstrahlt im restaurierten Glanz und bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke über das Elsass bis hin zum Schwarzwald. Sie war Sitz der Habsburger und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Im Anschluss fahren wir ins Freilichtmuseum nach Ungersheim. In originalgetreuen Bauernhöfen können Sie die Handwerkskunst der damaligen Zeit entdecken. Eine prächtige Karussell-Sammlung lässt Sie die Entwicklung der Jahrmärkte nachvollziehen. Im Anschluss treten wir mit vielen Eindrücken über Freiburg die Heimreise an.
mehr...
Mehrtages-Reisen
Tages-Reisen

Reisen mit Erfahrung

Kein Massentourismus, sondern gemütliche, sichere und erholsame Ausflüge in angenehmer und harmonischer Atmosphäre. Das ist schon seit der Firmengründung vor über 40 Jahren das Konzept von Omnibus Höher.

Genießen Sie herrliche Ausflüge in unseren modernen Fernreisebussen, die nur von erfahrenen Omnibusfahrern gelenkt werden. Ob Mehrtagesfahrten oder Tagesfahrten im Sommer und Winter, Betriebs-und Vereinsausflüge, Transfer-Fahrten, Ihr Firmenausflug...bei uns sind Sie zu jeder Jahreszeit immer an der richtigen Adresse. Skireisen und Winterausflüge runden unser umfangreiches Sortiment für jeden Reisegast harmonisch ab.

Unsere Fernreisebusse sind mit einem topmodernen, antiviralem Filtersystem ausgestattet, das einen permanenten Luftaustausch gewährleistet und Viren aller Art zu annähernd 100% aus der Umluft filtert. In unseren Reisebussen stehen Ihnen selbstverständlich Hände-Desinfektionsmittel zur Verfügung und ein sehr gut funktionierendes Hygienekonzept sorgt für Ihr Wohlbefinden. Ein umfangreiches Sicherheitspaket mit Gurten an allen Sitzen, ABS (=Antiblockiersystem) , ASR (= Antischlupfregelung), Spurassistenten und Abstandsregelautomat machen unsere Busse zu dem sichersten Verkehrsmittel auf allen Straßen.

Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich unsere Reisekataloge an.

Wir würden uns freuen, Sie in unseren modernen Fernreise - Omnibussen begrüssen zu dürfen.

Ihre Familie Höher

nach oben